Finanzen : Verhaltener Wochenstart

-

Berlin Die schlechten Vorgaben aus Japan vom Morgen und das gesunkene US-Verbrauchervertraune haben auch die deutschen Börsen am Dienstag belastet. Sie starteten schwach in die verkürzte Handelswoche. Erst am Nachmittag konnte sich der Deutsche Aktienindex (Dax) wieder berappeln. Zur Aufhellung der Stimmung trugen niedrigere Ölpreise und ein erneut schwächerer Euro bei. Der Dax schloss mit 0,2 Prozent im Plus bei 4351,89 Punkten. Der Technologieindex Tec- Dax verlor dagegen 0,8 Prozent auf 522,09 Punkte.

Die Aktien des Pharmakonzerns Altana profitierten von einer höheren Gewinnprognose, die die Analysten der Investmentbank Lehman Brothers veröffentlichten. Der Kurs kletterte um rund ein Prozent auf 48,60 Euro. Die jüngsten Verkäufe des Tui-Großaktionärs Riu belasteten den Kurs des Reisekonzerns (minus ein Prozent auf 20,90 Euro).

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,49 (Donnerstag: 3,48) Prozent. Der Rex-Rentenindex verharrte bei 119,76 Punkten. Der Euro gab etwas nach: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2926 (Donnerstag: 1,2982) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7736 (0,7703) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar