Finanzen : Versorger drücken den Dax

-

Berlin Gewinnmitnahmen bei den großen deutschen Versorgern Eon und RWE haben am Mittwochnachmittag den Dax deutlich ins Minus gezogen. Mit den beiden Aktien fiel der Dax um 0,9 Prozent auf 4548,42 Punkte, nachdem er bis kurz nach 16 Uhr kaum verändert um 4591 Punkte geschwankt hatte. „Die Entwicklung kommt vom Derivate-Markt. Offenbar sichern sich einige Investoren über den Terminmarkt ab“, erklärte ein Händler. Händler verwiesen auch auf den Anstieg der Ölpreise, der den Dax gedrückt habe.

RWE-Aktien verloren als schwächster Dax-Wert 2,7 Prozent, Eon gaben 2,3 Prozent ab. Mit fast fünf Prozent Kursgewinn standen HVB-Aktien im Dax ganz oben auf der Gewinnerliste, folgten damit Händlern in Frankfurt zufolge aber lediglich der Unicredito-Aktie, die in Mailand ebenfalls kräftig gewann.

Am Rentenmarkt stieg die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,97 (Dienstag: 2,94) Prozent. Der Rex sank um 0,14 Prozent auf 122,74 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,42 Prozent auf 122,31 Zähler. Die Europäische Zentralbank setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,2069 (Dienstag: 1,2110) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8286 (0,8258) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar