Finanzen : Zurück über 4000 Punkte

-

Berlin Am Mittwoch schaffte der Deutsche Aktienindex (Dax) wieder den Sprung über die Marke von 4000 Punkten, allerdings nur leicht. Zum Handelsschluss lag er bei 4003,24 Punkten, ein Plus von 0,4 Prozent. „Die Gefahr einer spürbaren Leitzinserhöhung in den USA ist abgemildert. Das ist die Triebfeder für den deutschen Markt“, sagte ein Händler der Commerzbank. Letztlich zeige sich der deutsche Markt aber weiterhin richtungslos, sagte Raed Mustafa von der Baden-Württembergischen Bank in Stuttgart. Der Technologieindex Tec-Dax legte um 1,21 Prozent auf 575,33 Punkte zu. Der M-Dax, in dem die mittelgroßen Werte zusammengefasst sind, schaffte ein Plus von 0,65 Prozent auf 4962,15 Punkte.

Besonders gefragt waren nach guten Analystenausblicken erneut die Versorger. Die RWE-Aktie kletterte um 2,55 Prozent auf 38,21 Euro, die Papiere von Eon verteuerten sich um 1,34 Prozent auf 58,78 Euro. Ebenfalls in der Spitzengruppe: die Commerzbankaktie wegen neuer Fusionsgerüchte.

Der deutsche Rentenmarkt tendierte sehr fest. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere sank auf 4,00 (Vortag: 4,09) Prozent. Der Bund-Future fiel um 0,30 Prozent auf 112,63 Punkte. Der Rex-Rentenindex stieg um 0,55 Punkte auf 117,00 Punkte. Der Euro -Kurs stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2058 (1,2051) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8293 (0,8298) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar