Finanzkrise : In der Kredit-Klemme

Kredite werden nur zögerlich vergeben – das gibt die Branche zu. Der umstrittene Ausweg: Verbriefungen.

Rolf Obertreis
311377_0_e04101aa.jpg
Der Staat hat viele Institute gerettet, doch die Kreditnehmer stehen im Regen. -Foto: dpa

Frankfurt am Main2010 droht nach Ansicht der Staatsbank KfW und des Bundesverbandes Deutscher Banken (BdB) die reale Gefahr einer Kreditklemme. Grund: Während die Wirtschaft wieder Fahrt aufnimmt und Unternehmen mehr Kredite nachfragen, wächst die Zurückhaltung der Banken, weil sie mehr Eigenkapital vorhalten müssen, die Folgen der Pleitewelle spüren und die Probleme der Finanzkrise nicht gelöst haben. „Ich fürchte, dass die Schere auseinandergehen könnte“, sagte KfW-Chef Ulrich Schröder am Montag in Frankfurt. BdB-Präsident Andreas Schmitz rechnet mit einer sinkenden Bonität der Unternehmen, was die Kreditvergabe erschwere. Beide Banker plädieren vehement dafür, den Markt für Verbriefungen auch mit staatlicher Hilfe wieder in Gang zu bringen, um den Banken damit neuen Kreditspielraum zu geben.

Auch Schmitz macht sich, wie er ebenfalls am Montag in Frankfurt sagte, „erhebliche Sorgen“, dass es mit der Kreditvergabe in den ersten beiden Quartalen 2010 eng werden könnte. „Das Kreditangebot könnte deutlich hinter der Nachfrage zurückbleiben“, fürchtet auch Schröder. Nach Angaben der KfW gibt es aktuell zwar keine allgemeine Kreditklemme. Darlehen seien aber teurer geworden, weil die Banken genauer als früher auf die Bonität der Unternehmen schauen würden und sich die Refinanzierung verteuert habe.

Mittelständische Unternehmen haben es aber jetzt schon schwer, an Geld zu kommen. Knapp 20 Prozent ihrer Kreditwünsche werden, so die KfW, von Banken und Sparkassen zurückgewiesen, bei Kleinunternehmen mit fünf bis neun Mitarbeitern liegt die Quote sogar bei 22 Prozent. Damit sei die Ablehnung um ein Drittel höher als noch am Jahresanfang, sagt KfW-Chef Schröder.

Schmitz und Schröder plädieren dafür, den Markt für Kreditverbriefungen wieder ins Rollen zu bringen, im Zweifelsfall auch mit staatlicher Hilfe. Nach Ansicht des Bankenpräsidenten könnte dies über die KfW laufen, indem die Staatsbank entsprechende Verbriefungspapiere garantiert oder eine erste Emission aufkauft. Verbriefungen waren im Zuge der Finanzkrise in Verruf geraten, weil auf diesem Weg minder- und zum Teil sogar wertlose US-Immobilienkredite gebündelt und im Paket mehrfach weiterverkauft worden waren. Ihr Wert war nach dem Verfall der Immobilienpreise in den USA dramatisch in den Keller gerutscht und hatte den gesamten Verbriefungsmarkt weltweit nach unten gezogen. Er liegt seit mehr als einem Jahr brach. Jetzt wollen die deutschen Banken einen Premiummarkt für Verbriefungen schaffen, in dem vollständige Transparenz und damit Einblick in die Risiken der gebündelten Kredite möglich sein soll. Zugleich soll es einen Selbstbehalt der Banken geben, die die Kredite verbriefen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben