Flughafen : Air Berlin baut Drehkreuz in Tegel aus

Die Fluggesellschaft setzt auf Italien als Ziel und auf Geschäftsreisende.

von

Berlin - Erst Klaus Wowereit, dann Stefania, Mara und Giorgia – der Tag auf der ITB war ganz nach Joachim Hunolds Geschmack. Kaum hatte der Air-Berlin- Chef am Mittwoch den Regierenden Bürgermeister an seinem Messestand verabschiedet, lauschte er verträumt lächelnd einem italienischen Sopran-Trio. Die drei schwarzhaarigen Römerinnen sangen Arien bis in höchste Tonlagen. Sie sollen künftig als „musikalische Botschafterinnen“ für Air Berlin in Italien wirken.

Dann griff Hunold selbst zum Mikrofon, sang zum Glück nicht, aber erklärte wohin die Reise mit Deutschlands zweitgrößter Airline gehen soll: mehr denn je nach Italien. Durch die Übernahme von Tui Fly will der Konzern künftig 12 deutsche und 14 italienische Flughäfen verbinden. Zudem kündigte Hunold an, dass Air Berlin auf den Strecken nach Spanien für Geschäftsreisende interessanter werden soll – durch eine bessere Anbindung des spanischen Festlandes. Auf einigen der Strecken nach Tel Aviv will Air Berlin künftig sogar erstmals Sitze in einer Business Class anbieten – auch auf den drei wöchentlichen Flügen ab Berlin. Überhaupt nimmt die Gesellschaft Geschäftsreisende stärker in den Blick: Hunold stellte am Mittwoch ein neues Bonusprogramm speziell für kleine und mittelständische Unternehmen vor. Firmen mit fünf bis 500 Mitarbeitern können daran teilnehmen.

Wachsen will Air Berlin vor allem in Berlin: „Mit Blick auf den künftigen Hauptstadtflughafen BBI wollen wir ab Sommer in Berlin mehr Umsteigeverkehr und Passagierwachstum generieren“, sagte er. Konkret will Air Berlin dann mit 22 Flugzeugen mehr als 6000 Verbindungen wöchentlich von und nach Berlin anbieten. Das führe zu mehr als doppelt so vielen Umsteigemöglichkeiten wie bisher. Schon heute ist Air Berlin in der Stadt stärker präsent als der Marktführer Lufthansa. Das gefällt Hunold – und Stefania, Mara und Giorgia angeblich auch. Kevin P. Hoffmann

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben