FÖRDERSÄTZE : Kürzung beschlossen

Diesen Freitag will der Bundestag die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) verabschieden, in der die Fördersätze für Strom aus alternativer Produktion festgelegt sind. Bislang wurde die Förderung für Strom aus Sonnenenergie jährlich moderat um rund fünf Prozent gekürzt. In den Beratungen zur Novelle, die ab 2009 gelten soll, hatten Politiker der Unionsparteien gefordert, die Subventionen um 30 Prozent zu kürzen. Daraufhin warnte der Bundesverband Solarwirtschaft, dass bei zu hohen Kürzungen 20 000 Arbeitsplätze, also knapp die Hälfte aller Jobs der Branche, verloren gehen könnten. Auch die SPD lehnte derart starke Kürzungen ab. Vergangenen Donnerstag einigten sich die Koalitionspartner dann auf einen Kompromiss: In den Jahren 2009 und 2010 sollen die Subventionen für Solardachanlagen um jeweils acht Prozent und ab 2011 um jährlich neun Prozent reduziert werden. tja

0 Kommentare

Neuester Kommentar