Wirtschaft : Fresenius AG: Gesundheitskonzern übernimmt Krankenhausträger

Der Gesundheitskonzern Fresenius übernimmt die Wittgensteiner Kliniken AG (WKA), Bad Berleburg. Durch diese Transaktion werde Fresenius zu einem bedeutenden Krankenhausträger in Deutschland, erklärte das Unternehmen am Dienstag in Bad Homburg. Die Übernahme der Wittgensteiner Kliniken AG markiere gleichzeitig den Ausgangspunkt einer langfristigen Strategie, das Geschäftsfeld Fresenius ProServe zu einer der großen internationalen Krankenhausträger-Organisationen zu entwickeln. Vorstand und Aufsichtsrat der WKA hätten der Akquisition bereits zugestimmt, hieß es. Den rund 650 WKA-Aktionären biete das Bad Hombuger Gesundheitsunternehmen Stamm- und Vorzugsaktien der Fresenius AG aus einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage, die anlässlich der ordentlichen Hauptversammlung der Fresenius AG am 31. Mai 2001 beschlossen werden soll. Das Angebot an die Aktionäre gelte bis zum 26. Januar 2001. Die Wittgensteiner Kliniken AG sei einer der großen bundesweit tätigen privaten Krankenhausträger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben