G-20 : Gipfel in London

Die Gruppe G-20 umfasst die 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer sowie die Europäische Union. Ins Leben gerufen wurde dieser informelle Zusammenschluss der Finanzminister und Notenbankchefs im September 1999, als Reaktion auf die Asienkrise 1997. Das erste Treffen fand bereits zwei Monate später in Berlin statt. Ziel der G-20 ist es, die Kooperation und Konsultation in Fragen des internationalen Finanzsystems zu fördern. In den G-20-Ländern leben rund 62 Prozent der Weltbevölkerung, die im vergangenen Jahr rund 77 Prozent des Welt-Bruttonationaleinkommens auf sich vereinigten. Das nächste Gipfeltreffen findet am 2. April in London statt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar