Gesundheitssystem : Studie: Übergewichtige und Raucher sind billiger

Einer niederländischen Studie zufolge sind gesundheitsbewusste Menschen für das Gesundheitssystem insgesamt teurer als Raucher oder übergewichtige Menschen - weil sie länger leben.

Stuttgart Übergewichtige und Raucher kosten einer niederländischen Studie zufolge das Gesundheitswesen weniger Geld als schlanke Nichtraucher. Danach belasten gesundheitsbewusste Menschen die Kassen finanziell jedes Jahr zwar am wenigsten - aufgrund ihrer längeren Lebenserwartung im Endeffekt jedoch mehr als diejenigen, die zu viel essen und rauchen, wie die Zeitschrift "Bild der Wissenschaft" in ihrer Mai-Ausgabe berichtet.

Übergewichtige würden in den Niederlanden im Durchschnitt knapp 80 Jahre alt, Raucher etwa 77 und schlanke Nichtraucher im Schnitt 84 Jahre alt. Dabei verursachen Übergewichtige und Raucher laut der Studie, die im Auftrag des niederländischen Gesundheitsministeriums erfolgte, in ihrem Leben Gesundheitskosten von rund 220.000 beziehungsweise 250.000 Euro. Schlanke Nichtraucher kämen hingegen auf 281.000 Euro Gesundheitskosten.

Das stellten die Wissenschaftler um Pieter H.M. van Baal vom Staatlichen Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt in Bilthoven fest. Nicht berücksichtigt wurden in der Untersuchung allerdings die volkswirtschaftlichen Verluste durch krankheitsbedingte Arbeitsausfälle. (jam/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar