GEWINNER & Verlierer : GEWINNER & Verlierer

Eon-Aktien sind

als sicherer Hafen gefragt

Der harte Winter und gute Geschäfte im europäischen Strom- und Gashandel haben die Gewinne des Eon-Konzerns im ersten Quartal 2010 angeschoben. Die Aktie profitierte davon in den vergangenen Tagen. Wochengewinner war das Papier aber auch, weil viele Anleger wegen der Schuldenkrise im Euroraum nach sicheren Häfen suchen. Eon bleibt bei seiner Prognose für das laufende Jahr vorsichtig. Nach wie vor rechnet der Energiekonzern mit einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern von maximal gut 9,9 Milliarden Euro.

Trend zu E-Mails belastet

die Deutsche Post

Die großen Wettbewerber der Deutschen Post, TNT aus den Niederlanden und der US-Konzern UPS, haben optimistische Prognosen für das laufende Geschäftsjahr veröffentlicht. Die Erholung der Konjunktur belebt auch das Geschäft der Dienstleister – und deren Aktienkurse. Doch jeder Zweifel an den hohen Erwartungen trübt das Bild. Im Briefgeschäft leidet die Post unter dem Trend, dass immer mehr Kunden E-Mails schreiben. Der „Online-Brief“ soll das künftig zwar ändern, aber mit der Geduld der Anleger war es zuletzt vorbei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar