GEWINNER & Verlierer : GEWINNER & Verlierer

Anleger setzen auf

alternative Energien

Während die Aktien der großen Energiekonzerne infolge der drohenden atomaren Katastrophe in Japan an Wert verloren, haben die Hersteller von erneuerbaren Energien profitiert. Dazu gehörten auch die Papiere von Solarworld, ein Hersteller von Solarmodulen, die zeitweise mehr als 20 Prozent im Plus lagen. Anleger rechnen damit, dass der Gau in Japan weltweit den Druck auf die Regierungen erhöhen wird, alternative Energien künftig stärker zu fördern.

Versicherer fürchten

die Schäden in Japan

Die bislang unabsehbaren Folgen des Erdbebens in Japan und die drohende atomare Katastrophe haben weltweit die Aktienkurse sinken lassen. Betroffen waren unter anderem die Versicherer. Schon jetzt belaufen sich die Schäden in Japan nach Ansicht von Experten auf mehrere hundert Milliarden Dollar. Das traf auch die Papiere der Allianz, obwohl Deutschlands größter Versicherer Analysten zufolge nicht stark in dem Land engagiert ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar