Globalisierung : BDI: 500 Millionen Menschen von Armut befreit

Die Globalisierung sowie internationale Investitionen haben nach Ansicht des Bundesverbands der Deutschen Industrie in den vergangenen zehn Jahren 500 Millionen Menschen aus der Armut geführt.

Düsseldorf - Darauf wies der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Klaus Bräunig, mit Blick auf den G8-Gipfel hin. "Das haben fünf Jahrzehnte Entwicklungshilfe nicht geschafft", sagte Bräunig. Deshalb seien private Investitionen weltweit die beste Entwicklungshilfe. Durch internationale Verbund-Produktionen "helfen wir auch den Schwellenländern, ihren Wohlstand zu mehren, ohne dass es den Deutschen schadet", betonte Bräunig gegenüber der "Rheinischen Post". (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben