Wirtschaft : Google überholt Coca-Cola

Suchmaschine ist wertvollste Marke der Welt

Carsten Brönstrup

Berlin - Noch vor neun Jahren war die Internetsuchmaschine Google nahezu unbekannt. Erst 1998 an den Start gegangen, schaffte das Unternehmen aus Kalifornien bereits 2004 mit dem Verb „googeln“ den Sprung in den Duden. Heute steht es für die wertvollste Marke der Welt – noch vor der ewig führenden Limonade Coca-Cola. Auf 66,4 Milliarden Dollar taxiert das britische Marktforschungsunternehmen Millward Brown den Wert des Google-Warenzeichens, Coca-Cola kommt nur auf gut 44 Milliarden Dollar. Mit BMW belegt die wertvollste deutsche Marke nur Rang 14.

„Googles Spitzenposition zeigt, wie viel sich in der Weltwirtschaft in zwölf Monaten ändern kann“, sagt Simon Targett, Mitherausgeber der am Montag erschienenen Studie. Um 77 Prozent ist der Wert der Marke Google im Verlauf eines Jahres gestiegen. Das war unter den zehn größten Marken das stärkste Plus. Microsoft, auf Rang drei platziert, musste dagegen eine Einbuße von elf Prozent hinnehmen, auch Wal-Mart und IBM verloren.

Millward Brown misst den Markenwert durch eine Mischung von Firmenkennzahlen und Umfragen unter mehr als einer Million Verbrauchern. Die 100 stärksten Kennzeichen, ausgewählt aus 39 000 Marken, kämen in diesem Jahr auf einen Gesamtwert von 1,6 Billionen Euro, das ist ein Zehntel mehr als noch vor einem Jahr. Ihr Erfolg zeige, dass „Führung, verantwortungsvolles Finanzmanagement und kraftvolles Marketing eine unschlagbare Kombination“ seien, sagte Millward-Chefin Eileen Campbell. Als große Trends für Markenprodukte macht sie den Aufschwung in Russland, Brasilien, China und Indien aus. Daneben gelinge es den großen Unternehmen, Marken für eine größere Spanne verschiedener Produkte zu verwenden – beispielsweise Apple mit dem iPod und dem iPhone. Außerdem machten sich die Firmen den Wunsch nach gesünderen oder umweltfreundlicheren Produkten zunutze – etwa Toyota mit dem Hybridauto Prius.

Neben BMW, dessen Markenwert um acht Prozent stieg, ist SAP auf Rang 27 notiert, auf Platz 29 folgt Mercedes. Porsche und die Deutsche Bank belegen die Ränge 40 und 41, hinzu kommen noch Siemens (Rang 71), T-Mobile (Rang 77) und Volkswagen (Rang 83). T-Mobile gehört mit einem Wertverlust um knapp ein Drittel zu den größten Verliereren unter den wertvollsten Marken. Die deutschen Unternehmen liegen insgesamt vor den französischen, die in erster Linie mit Luxus punkten können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben