GROSSBRITANNIEN : Die Erfinder

Der britische Premierminister Gordon Brown ist sozusagen der Erfinder des Rettungspakets, wie es jetzt in Europa und den USA angewendet wird. Er war der Erste, der angeschlagenen Banken mit Kapitalspritzen beisprang. Teilverstaatlichung kann man das nennen. Bei der Royal Bank of Scotland (RBS) etwa wurde die britische Regierung mit 60 Prozent Mehrheitsaktionär. Auch bei Lloyds TSB und HBOS stieg sie in großem Stil ein. Die Reaktion der Börse war eindeutig. Die Aktien der gestützten Banken brachen ein, andere Bank-Titel, wie die von Barclays, stiegen. Genau diesen Effekt fürchten auch die deutschen Banken, wenn sie die Hilfen des Bundes in Anspruch nehmen.

Insgesamt hat der britische Staat 50 Milliarden Pfund (64 Milliarden

Euro) für solche Kapitalspritzen parat, das meiste davon ist bereits ausgegeben oder zugesagt. Weitere 500 Milliarden Pfund (636 Milliarden Euro) stehen für Bürgschaften bereit, die die Kredite zwischen den Banken absichern sollen. stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar