Günstiger surfen und telefonieren : Telekom-Flatrates gelten bald auch im Ausland

E-Plus hat vorgelegt - nun schafft auch der Ex-Monopolist die Roaming-Gebühren ab

Telefonieren überall - die Kosten dafür sinken seit Jahren.
Telefonieren überall - die Kosten dafür sinken seit Jahren.Foto: Reuters

Für viele Urlauber und Geschäftsreisende wird Surfen und Telefonieren in der EU bald günstiger. Nachdem der Mobilfunkanbieter E-Plus vor einigen Wochen als erster die Gebühren für das sogenannte Roaming bei einigen Tarifen abgeschafft hat, legte nun die Telekom nach. Alle Vertragskunden mit einem Pauschaltarif für Telefonieren, mobiles Surfen und den SMS-Versand könnten ab dem 1. Juli ihre Flatrate auch im EU-Ausland nutzen, teilte der Konzern am Montag in Bonn mit.

Dafür müssen sie monatlich einen Aufschlag von fünf Euro bei einer Laufzeit von einem Jahr zahlen. Vodafone plant ebenfalls nach Angaben eines Sprechers für seine Flatrate-Kunden Erleichterungen. Roamingkosten
entstehen immer dann, wenn Telefonate durch andere Mobilfunknetze geleitet werden. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar