Wirtschaft : Gutachter: Telekom behindert Konkurrenz

Untersuchung der EU-Kommission

HAMBURG (ddpADN).Die Deutsche Telekom AG verlangt von ihren Konkurrenten für die Netzzusammenschaltung "potentiell wettbewerbsbehindernde" Preise.Zu diesem Schluß kommt ein Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, berichtet das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel".Zudem, heißt es, lägen die Tarife, die die Telekom von ihren Konkurrenten fordert, bis zu 13mal höher als in anderen europäischen Ländern.In dem geheimen Gutachten, das EU-Wettbewerbskommissar Karel van Miert im Zuge eines Beschwerdeverfahrens der Telekom-Konkurrenten zu Großkundenrabatten in Auftrag gegeben hatte, fordern die KPMG-Prüfer eine Reduzierung der Telekompreise von bis zu 80 Prozent.Nur so sei Wettbewerb auf dem deutschen Telefonmarkt überhaupt zu ermöglichen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar