Wirtschaft : Handel erwartet Wende erst im zweiten Halbjahr

-

(msh). Der deutsche Einzelhandel kommt nur langsam aus der Krise. Nach zwei Minusjahren sehen die Branchenverbände HDE und BAG zum Jahresanfang 2004 noch keine grundlegende Trendwende. Während der HDE von erfreulichen Geschäften im Winterschlussverkauf berichtet, erwartet der BAG im Januar einen Umsatzrückgang von vier bis fünf Prozent. Der Verband vertritt vor allem die großen Warenhäuser und Textilketten, die sich seit Monaten eine Rabattschlacht liefern und besonders stark unter der Konsumflaute leiden. Im Monat Dezember sind die Umsätze im Handel laut Statistischem Bundesamt um 2,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken. Im Gesamtjahr 2003 ging der Umsatz wie erwartet um ein Prozent zurück. Für 2004 ist die Branche verhalten optimistisch. Mit der Erholung der Wirtschaft könnte in der zweiten Jahreshälfte auch der Konsum wieder anziehen, erklärte der HDE. Der Verband erwartet einen Umsatzzuwachs von 0,5 bis ein Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben