Wirtschaft : Handys bringen Wachstum

-

Trotz der Konjunkturschwäche bleibt die Telekommunikationsbranche ein Wachstumsmarkt. Wachstumstreiber ist dabei der Mobilfunk. Der Gesamtmarkt für Telekommunikationsdienstleistungen in Deutschland werde im Jahr 2003 voraussichtlich um 4,7 Prozent von 59,1 Milliarden auf 61,9 Milliarden Euro zulegen, teilte der VATM am Dienstag mit. Im VATM, dem Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten, haben sich die Wettbewerber der Deutschen Telekom zusammengeschlossen. Trotz Wachstums sinkt aber die Zahl der Beschäftigen. Allein bei den im VATM zusammengeschlossenen Telekom-Konkurrenten werde in diesem Jahr ihre Zahl um 3500 auf nur noch 48500 Mitarbeiter sinken, hieß es in der aktuellen Studie. Beim Stellenabbau sei die Talsohle aber erreicht, sagte VATM-Präsident Peter Wagner.

Insgesamt sei der Anteil der Telekom- Wettbewerber am deutschen Markt mit 43,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr nahezu konstant geblieben, teilte der VATM mit. Vom Zuwachs des Marktes im Volumen von 2,8 Milliarden Euro stammen 1,9 Milliarden Euro aus dem Bereich Mobilfunk, hieß es weiter. Im Mobilfunk schneiden die Wettbewerber wesentlich besser ab als im Festnetz: Nach den Ergebnissen der Studie werden in diesem Jahr zwei Drittel oder 17,5 Milliarden Euro auf die drei Betreiber (Vodafone, E- Plus und O2) sowie die verschiedenen Diensteanbieter entfallen. Die Zahl der Mobilfunkkunden werde zum Jahresende bei rund 63,5 Millionen liegen.

Erstmals sei es den Wettbewerbern der Telekom gelungen, nennenswerte Marktanteile im Ortsnetz zu gewinnen. Sie hätten die Zahl ihrer Verbindungsminuten im Ortsnetz von 16 Millionen Minuten im Jahr 2002 auf voraussichtlich 37 Millionen Minuten steigern können. Damit sinke der Marktanteil der Deutschen Telekom auf 82,6 Prozent. Dieser Schub im Ortsnetz sei nicht nur auf die Einführung von Call-by-Call und Preselection im Ortsnetz zurückzuführen, teilte der VATM mit. Zunehmend gelinge es den Wettbewerbern auch, Kunden zum kompletten Wechsel des Anbieters zu überzeugen. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben