Wirtschaft : Höhere Grundgebühr macht Telefonieren teurer

-

(Tsp). Das Telefonieren im Festnetz ist teurer geworden. Höhere Kosten für den Neuanschluss und die monatliche Grundgebühr ließen die Preise im Februar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,2 Prozent steigen. Die Anschluss und Grundgebühren verteuerten sich binnen Jahresfrist um 9,3 Prozent. Dagegen sind Gespräche billiger geworden. So kosteten Ortstelefonate im Februar 6,3 Prozent weniger als noch vor einem Jahr, Ferngespräche innerhalb Deutschlands sind 7,2 Prozent billiger geworden. Bei Gesprächen in die Mobilfunknetze oder ins Ausland hat es dagegen im Jahresvergleich praktisch keine Preisveränderung gegeben. Gleiches gilt für die Mobilfunktarife. Die Internetnutzung verbilligte sich dagegen im Februar gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,3 Prozent. Nimmt man alle Telekommunikationsdienstleistungen – Festnetz, Mobilfunk, Internet – zusammen stiegen die Preise im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent. Gegenüber Januar 2004 sanken sie um 0,3 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben