Wirtschaft : IBM schließt Vertrag mit Cable & Wireless

LONDON/STUTTGART .Der US-Computerriese IBM und der britische Telekommunikationskonzern Cable & Wireless haben einen Vertrag in Milliardenhöhe abgeschlossen, in dem IBM künftig zahlreiche Leistungen für Cable & Wireless erbringt und im Gegenzug rund 1000 Mitarbeiter übernimmt.Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von zehn Jahren und ein Volumen von umgerechnet 5,4 Mrd.DM.Das gaben beide Unternehmen am Mittwoch in London bekannt.Cable & Wireless, eine der weltweit größten Telefongesellschaften mit Sitz in London, will nach eigenen Angaben mit der Hilfe von IBM seine Unternehmensabläufe und das Dienstleistungsangebot verbessern."Wir sind die erste Telefongesellschaft weltweit, die einen Outsourcing-Vertrag in diesem Umfang abschließt", sagte Graham Wallace, Vorstand von Cable & Wireless Communications."Alle klassischen Geschäftsprozesse sind Teil des Outsourcings." Outsourcing ist die Auslagerung von Produktion und Dienstleistungen zu Anbietern außerhalb des Unternehmens.Die Betreuung des gesamten Kabelnetzes bleibe aber in den Händen der Telefongesellschaft.IBM entwickelte für Cable & Wireless Communications ein eigenes Kundenbetreuungs- und Abrechnungssystem.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben