Wirtschaft : IG Metall verliert weitere 28000 Mitglieder

-

(alf). Der Mitgliederschwund bei der IG Metall beschleunigt sich. Ende Juli hatte die Metallgewerkschaft noch 2,585 Millionen Mitglieder, das waren gut 28000 weniger als im Monat zuvor. Allerdings reflektiert diese Entwicklung nicht den verlorenen Arbeitskampf und den sich anschließenden Machtkampf an der IG MetallSpitze, da auf Grund der Kündigungsfrist nur Austritte bis zum 15. Mai in den aktuellen Zahlen berücksichtigt sind, sagte Gewerkschaftssprecherin Ingrid Gier auf Anfrage. Wer aus der IG Metall austreten will, muss dies sechs Wochen vor dem Ende eines Quartals mitteilen. Der Arbeitskampf um die 35-Stunden-Woche in Ostdeutschland wurde jedoch erst Ende Juni verloren. Die dann folgende Führungskrise spitzte sich zu und gipfelte im Rücktritt des IG Metall-Vorsitzenden Klaus Zwickel am 21. Juli. Sprecherin Gier wies darauf hin, dass auf Grund der Quartalsabrechnung auch im Juli 2002 fast 25000 Mitglieder ausgetreten seien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar