IM TEST : Von CD-Roms zu Wikis

Die Stiftung Warentest hat einen Leitfaden zu E-Learning-Methoden herausgegeben. Kostenloser Download im Internet unter www.test.de/wbinfodok

Bei der ältesten Version des E-Learnings, der CD-Rom oder DVD, gibt es große Qualitätsunterschiede bezüglich der Interaktivität und der Rückmeldung auf die gemachten Übungen. Es sollte darauf geachtet werden, ob die Lernsoftware – etwa für den Führerschein – noch aktuell ist.

Eine der neueren Versionen des E-Learnings ist das mobile Lernen. Mit Laptops oder Smartphones und Podcasts und Apps können Lernende unterwegs kurze Lerninhalte, wie etwa Vokabeln büffeln.

Auf Gemeinschaft setzen die sozialen Medien im Internet: Blogs und Wikis funktionieren, weil jeder sein Wissen teilt und die Einträge der anderen beurteilt. Jeder darf etwas schreiben. Die Qualität eines Eintrags ist aber nicht immer feststellbar. Khn

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben