Wirtschaft : Industrieproduktion hat im Juli kräftig zugelegt Entwicklung in den neuen Ländern günstiger

BONN (wei).Die Industrieproduktion in der Bundesrepublik hat im Juli kräftig zugenommen.Nach den vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes, die das Wirtschaftsministerium am Montag veröffentlichte, lag sie im Juli um vier Prozent höher als im Vormonat.In der Bauwirtschaft nahm die Produktion um gut drei Prozent zu.Dabei verlief die Entwicklung in den neuen Ländern erneut günstiger.Saisonbereinigt nahm die Leistung des gesamten produzierenden Gewerbes dort um 6,4 Prozent, im Westen um 3,5 Prozent zu.Zur Beschleunigung des Wachstums trugen insbesondere die Automobil- und die Investitionsgüterindustrie aber auch die Gebrauchsgüterhersteller bei.Die Produktion von Verbrauchsgütern stagnierte dagegen auf dem Niveau des Vormonats.

Im Bundeswirtschaftsministerium rechnet man damit, daß die endgültigen Zahlen eher noch höher ausfallen werden.Allerdings sei zu brücksichtigen, daß die ferienbedingte Einschränkung der Produktion im Juli geringer ausgefallen sei.Dieser Effekt wird jetzt im August erwartet.In den zwei Monaten Juni und Juli nahm die Erzeugung im produzierenden Gewerbe um gut ein Prozent gegenüber April und Mai zu; gegenüber Juni/Juli 97 lag die Zunahme bei 1,9 Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben