Internet : Die Hacker-Gruppe LulzSec löst sich auf

"Kreuzfahrt zu Ende": Die Hacker-Gruppe LuzSec hat überraschend ihre Auflösung bekannt gegeben. Die Gruppe hatte eine Reihe aufsehenerregender Angriffe auf Computernetze von Großkonzernen gestartet.

Bleibe eines Hackers. Der 19-jährige Ryan Cleary aus Essex ist in der vergangenen Woche von der Polizei festgenommen worden. Er steht im Verdacht LulzSec anzugehöfen.
Bleibe eines Hackers. Der 19-jährige Ryan Cleary aus Essex ist in der vergangenen Woche von der Polizei festgenommen worden. Er...Foto: AFP

New York - Nach einer Reihe aufsehenerregender Angriffe auf die Computernetze von Großkonzernen hat die Hacker-Gruppe LulzSec überraschend ihre Auflösung bekannt gegeben. Zum Schluss vermeldete die Vereinigung noch mal einen großen Coup: Sie gelangte an interne Dokumente des Internetkonzerns AOL und der Telefongesellschaft AT & T. Dabei wurden nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters unter anderem Daten von Routern und die dazugehörigen Passwörter veröffentlicht.

Damit will sich die Gruppe nun begnügen: „Unsere geplante 50-tägige Kreuzfahrt ist zu Ende, und wir müssen nun in die Ferne segeln“, teilte The Lulz Security am Wochenende über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Hacker hatten mit Angriffen auf den japanischen Unterhaltungselektronikkonzern Sony, den US-Geheimdienst CIA, den Fernsehsender Fox TV sowie die britische Polizeieinheit zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität von sich reden gemacht.

LulzSec begründete den Abschied damit, dass ihre Mission erfüllt sei. Sie hätten aus purem Vergnügen Firmen und Regierungseinrichtungen stören wollen. Allerdings hatten die Hacker in der Vergangenheit auch erklärt, ihre Aktionen sollten zeigen, dass persönliche Informationen bei Internetfirmen nicht sicher sind. LulzSec hat Mitglieder auf der ganzen Welt. Die Internetseite der Gruppe ist auf den Bahamas registriert.

Geld wollten die Hacker mit ihren Angriffen nicht verdienen. Nach einer Aktion waren die Seiten nur kurzfristig gestört, einige Daten wurden veröffentlicht. Mit dieser Taktik gewann LulzSec zahlreiche Anhänger. Allein auf Twitter folgen mehr als 270 000 Menschen LulzSec. Der Name der Gruppe ist im Englischen eine Zusammensetzung aus Lulz – umgangssprachlich für Lacher – und Sec – einer Abkürzung für Sicherheit.

Die Polizei scheint der Gruppe in den vergangenen Wochen näher gekommen zu sein. Am Dienstag gab die britische Polizei die Festnahme des 19-jährigen Ryan Cleary bekannt, der mit den Angriffen in Verbindung stehen soll. Zuvor hatte schon die spanische Polizei drei Männer unter dem Verdacht festgenommen, die Hacker-Gruppe Anonymous unterstützt zu haben. LulzSec hatte sich mit Anonymous zusammengetan.rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben