• Interview mit dem Leiter des Portfolio Management der Berliner Volksbank, Michael Thieme: "Es gibt noch Einstiegsgelegenheiten"

Wirtschaft : Interview mit dem Leiter des Portfolio Management der Berliner Volksbank, Michael Thieme: "Es gibt noch Einstiegsgelegenheiten"

Warum haben die Anleger,Börsianer auf die

Angeheizt von Steuerplänen und guten Konjunkturaussichten setzt sich der fulminate Aufschwung an den Börsen fort. Mit dem Leiter des Portfolio Management der Berliner Volksbank, Michael Thieme, sprach Daniel Rhée-Piening.

Warum haben die Anleger und Börsianer auf die Eichel-Pläne zur Steuerbefreiung von Veräußerungsgewinnen so spät reagiert?

Am 21. Dezember haben Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bundesfinanzminister Hans Eichel das Steuerreformkonzept vorgestellt. In dem damals ausgehändigten Entwurf wurde auch auf die Neuregelung von Gewinnen aus Anteilsverkäufen von inländischen Kapitalgesellschaften hingewiesen. In der Flut von Änderungen und der sehr komplexen Ausdrucksweise ist dieser Sachverhalt jedoch untergegangen.

Wird die Absichtserklärung überhaupt in dieser Form Gesetz?

Ich gebe zu bedenken, dass es sich keineswegs um eine gesicherte Gesetzesgrundlage handelt. Es ist durchaus vorstellbar, dass nur ein reduzierter Steuersatz bei Anteilsverkäufen zum Ansatz kommt.

Ist die Börse zum Jahresende überhitzt?

Kommt es tatsächlich zu der angekündigten Besteuerungsfestlegung, sollte die laufende Rallye am deutschen Aktienmarkt sogar noch eine fundamentale Begründung erhalten, was zu einer Neubewertung einiger großer Unternehmen führen wird und damit dem Dax neuen Zündstoff liefern dürfte.

Lohnt es sich noch einzusteigen?

Technisch gesehen ist der Deutsche Aktienmarkt zur Zeit überkauft. Kurzfristig könnte der Dax jedoch noch über die 7000-Punkte-Marke steigen. Für spätestens Ende Januar sehe ich den Dax auf einem Niveau unter 6500 Punkten - eine gute Kaufgelegenheit für private Anleger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben