Wirtschaft : Jil Sander will mehr Männer anziehen

Herrenbekleidung soll mehr zum Umsatz beitragen / Unternehmen bleibt auf Wachstumskurs HAMBURG (ADN).Die Bekleidungsfirma Jil Sander will bei den Kollektionen für Männer weiter expandieren.Vorstandsmitglied Roland Böhler sagte am Dienstag in Hamburg, in Deutschland sei das Wachstumspotential für das Unternehmen im Bereich der Luxusartikel noch nicht ausgeschöpft.Man strebe eine Umsatzentwicklung von "deutlich" über 200 Mill.DM an.Vor allem im Bereich der Männerkollektion, die derzeit einen Anteil von 20 Prozent des Umsatzes ausmache, seien Steigerungen auf 30 bis 40 Prozent möglich.Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben seinen Jahresumsatz um 14,2 Prozent auf 197,2 Mill.DM gesteigert.Der Jahresüberschuß habe 6,5 Mill.DM betragen und sei damit "deutlich" unter dem des Vorjahres geblieben, sagte Böhler.1996 hatte er bei 11,1 Mill.DM gelegen.Der Cash-flow habe 15,9 Mill.DM betragen und das operative Ergebnis bei 13,3 Mill.DM gelegen.Das DVFA-Ergebnis je Aktie habe 30,34 DM betragen.Die Lizenzeinnahmen seien 1997 im Vergleich zum Vorjahr um 500 000 DM auf 4,7 Mill.DM gestiegen.Böhler teilte mit, die Investitionen hätten 1997 bei 24 Mill.DM gelegen.Der Jil Sander AG-Damenoberbekleidungs-Umsatz sei um drei Prozent unter dem Vorjahr geblieben.Für 1998 rechne das Unternehmen zwar wieder mit einem Anstieg des Ergebnisses, der Jahresüberschuß werde aber unter dem des Jahres 1996 liegen.Der Umsatz werde 1998 voraussichtlich auf 210 Mill.DM steigen.Das entspreche einem Plus von sieben Prozent.Im ersten Quartal 1998 habe der Konzernumsatz bereits um 19,3 Prozent höher gelegen als im Vorjahr.Das Unternehmen teilte ferner mit, für 1999 sei mit einer Umstellung auf Stückaktien zu rechnen.Böhler betonte, für 1998 plane Jil Sander Investitionen von rund neun Millionen DM.1999 sei jedoch die Investitionsphase abgeschlossen.Dann sei nur noch mit Ersatzinvestitionen zu rechnen.Jedoch plane das Unternehmen weitere Lizenzen in den Produktbereichen Sports- und Jeanswear, Damenstrümpfe und Unterwäsche sowie Homewear und Uhren.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben