Wirtschaft : Jungmakler „rocken“ die Börse

Canisius-Schüler beim Planspiel erfolgreich

-

Berlin – Ihr Name ist Programm: „Wir rocken die Börse fett“, heißt die Spielgruppe von Daniel Frieling und Alexander Göbel vom Canisius-Kolleg im Stadtteil Nikolassee, die zwei Wochen vor Ende des Planspiels Börse auf Platz drei in Berlin gestürmt ist. Beim Wettbewerb der Sparkassen für Schüler und Auszubildende in Europa haben sich die Gymnasiasten 4900 Euro zu ihrem virtuellen Startkapital von 50 000 Euro hinzuverdient.

„Rocken bedeutet in der Jugendsprache nichts anderes, als etwas besonders gut zu machen“, erklärt Daniel, der gerade 18 geworden ist. „Und das ist auch beim Planspiel unser Anspruch“, ergänzt der 17-jährige Alexander. Wenn sich die Zwölftklässler mal nicht mit Kursanalysen und Quartalszahlen herumschlagen, gehen sie zum Rudern oder nehmen an Rettungsschwimmer-Wettkämpfen teil. Danach warten sie aber schon wieder gespannt auf die neuesten Unternehmensnachrichten.mkö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben