KAMPF UM KAUFHOF : Die Bieter

NICOLAS BERGGRUEN

Der Sohn des Kunsthändlers Heinz Berggruen wurde 1961 in Paris geboren. Mit 17 ging er nach New York, studierte Wirtschaft und begann zu investieren. 1984 gründete er die Berggruen Holdings – und machte ein Vermögen. 2010 übernahm der Investor den schwächelnden Karstadt-Konzern.

RENE BENKO

Der 34-jährige Österreicher brach die Schule ab und wurde Assistent in einer Immobilienfirma. Ende 1999 machte Benko sich mit der heutigen Signa-Holding selbständig – derzeit die größte private Immobilienfirma Österreichs. 2009 kaufte sich der griechische Milliardär George Economou bei Signa ein.

WOLFGANG URBAN

Der 66-jährige Betriebswirt fing 1973 bei Kaufhof an und kletterte die Karriereleiter hoch, bis er 1988 Finanzvorstand und 1994 stellvertretender Vorstandsvorsitzender wurde. Urban wechselte 1999 zur Konkurrenz und wurde ein Jahr später Karstadt-Quelle- Chef. 2004 verließ er den Konzern. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar