WEGE IN DIE WELT : Stipendien und Bewerbungstrainings

Informationen verschiedener Einrichtungen, die bei der

Organisation von Auslandsaufenthalten helfen, gibt es unter www.wege-ins- ausland.org.

Auf der Seite von Inwent

gelangt man zu einer Datenbank mit rund 170 Programmen von über 60 Anbietern: www.inwent.org. Informations- und Beratungsstelle von Inwent: Tel. 0228/4460-1-123

Auch die Bundesagentur für Arbeit vermittelt Jobs im Ausland. Außerdem gibt es Informationen zum EU-Bildungsprogramm „Leonardo da Vinci“

für junge Arbeitssuchende:

www.ba-auslandsvermittlung.de/jobsundpraktika

Infos über das Arbeits- und Studienaufenthalte-Programm (ASA) findet man unter

www.asa-programm.de.

Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD)

fördert den internationalen Austausch von Studenten, Wissenschaftlern und Forschern: www.daad.de.



Viele Stiftungen bieten Stipendien für bestimmte Zielgruppen an. So fördert zum Beispiel die Hermann-Strenger-Stiftung Auslandspraktika für junge Berufstätige mit abgeschlossener nicht-akademischer Ausbildung. Auch hierzu informiert

Inwent. Unter www.stiftungen. org findet man ein Verzeichnis deutscher Stiftungen.

Weltwärts, der Freiwilligendienst des Bundesentwicklungshilfeministeriums, bietet jungen Menschen bis 28 Jahre die Möglichkeit, einige Zeit als Entwicklungshelfer zu arbeiten: www.weltwaerts.de

Wer seine Bewerbung für das europäische Ausland fit machen will, findet Vorlagen und Hilfestellungen unter www.

europass.cedefop.europa.eu
.

Unter der Adresse www.

jobline.lmu.de
gibt es ein kostenloses englischsprachiges Online-Bewerbungstraining, das speziell auf den Bewerbungsprozess für Stellen im englischsprachigen Ausland oder bei internationalen Organisationen zugeschnitten ist.

Informationen über Bildungsprogramme der EU bekommen Interessierte zum Beispiel hier: www.lebenslanges-lernen.eu;

www.na- bibb.de mma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben