WORAUF SIE GEFASST SEIN SOLLTEN : Einwände des Chefs – und geschickte Konter

„Die Lage ist schlecht.“



Ihre Antwort: Sie sollten gut informiert und etwa in der Lage sein, zu kontern: „Sie haben im letzten Quartal in unserer Sparte 15 Prozent Plus gemacht.“ Damit zeigen Sie auch, dass Sie für den Betrieb mitdenken.

„Meinen Sie nicht, dass Sie ganz gut verdienen?“

Konter: „Ich erwarte ein Gehalt, das meiner Leistung entspricht. Das ist im Moment nicht der Fall.“


„Dann muss es für alle mehr Geld geben."

Auf den Vergleich mit anderen sollten Sie sich nicht einlassen, sondern auf die Vertraulichkeit der Gehaltsverhandlung und auf die eigenen Leistungen verweisen: „Finden Sie nicht, dass ich außergewöhnlich gute Arbeit mache?“

„Als Frau verdienen Sie doch ganz gut.“

So unangebracht diese Bemerkung auch ist, hier gilt es, nicht beleidigt zu reagieren, sondern zu sagen: „Lassen wir das Frausein mal beiseite. Wie schätzen Sie meine Leistung ein?“



„Sie haben durch die Elternzeit wenig Erfahrung.“

Verweisen Sie darauf, dass Sie in der Elternzeit etwas gelernt, dass Sie einen„Family-MBA“ gemacht haben. Zusatzkenntnisse, Kaufmanagement, Coaching des Ehemanns und so weiter. Ein wenig Humor schadet keineswegs. shan

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben