KAUFEN oder NICHT : Gegen kühle Frühlingsnächte

Fatina Keilani testet wärmende Kuscheltiere

Fatina Keilani

„Gute Nacht, Ihr Süßen, schlaft gut.“ – „Mama, erst noch meine Ente warmmachen!“ Es ist jeden Abend dasselbe. Auf manche Produkte würde man von selbst nie kommen, wie etwa auf diese wärmenden Kuscheltiere. Sie wurden mir mit einem anderen Testprodukt zugeschickt, ohne dass ich sie bestellt hatte. Während ich noch grübelte, wie ich reagieren sollte, hatten meine Kinder das Problem schon gelöst: Jedes hatte sofort einen besten Freund gefunden. Das ist nun Monate her, und die Viecher werden immer noch heiß geliebt. Das ist wörtlich zu verstehen: Man macht die Tierchen, die mit Dinkelkörnern gefüllt sind, nämlich in der Mikrowelle warm, sie duften nach Lavendel und beschleunigen das Einschlafen.

Mittlerweile haben wir sogar ein Tier zum Geburtstag verschenkt, und kurz darauf hörten wir von den Eltern des Kindes, dass es auch dort der Renner ist. Nur einen Haken gibt es: Einige der Tiere sind nicht waschbar. Bei manchen kann man aber das Körnersäckchen herausnehmen und den Mantel waschen. Das ist das Einzige, was ich an den „Beddy Bears“ zu bemängeln habe, zumal meine Kinder sie wirklich dauernd im Schlepptau haben. Meine Tochter liebt die Ente, mein Sohn einen Eisbär, es gibt aber auch noch Hund, Hase und Teddy. Sie kosten 19,90 Euro, man bekommt sie übers Internet bei www.greenlife-value.de und auf Bestellung in Apotheken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar