Wirtschaft : Keine Besserung am Arbeitsmarkt erwartet

Auch im November wird der sich abzeichnende Konjunkturaufschwung noch nicht zu einer deutlich besseren Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt führen. Zwar wird Volkswirten zufolge die Arbeitslosigkeit im Westen - vor allem demographisch bedingt - weiter sinken. Im Osten dürfte der Abbau staatlicher Fördermaßnahmen aber zu einem Anstieg der Erwerbslosigkeit führen. Im Durchschnitt erwarten befragte Volkswirte für Gesamtdeutschland einen Rückgang der Arbeitslosen zum Vormonat um saisonbereinigt 6500 (Oktober minus 11 000). Die nicht saisonbereinigte Arbeitslosenquote werde 10,0 (9,9) Prozent betragen. Die Arbeitsmarktdaten werden am heutigen Dienstag in Nürnberg veröffentlicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar