Wirtschaft : Kita-Bauer mit dem besten Businessplan Preise des Wettbewerbs in Berlin-Brandenburg

Foto: Matthias Walendy/promo
Foto: Matthias Walendy/promo

Berlin - Die Gewinner des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg 2012 heißen Baukind und Beam-Connect. Der Preis, der von den Investitionsbanken Berlin und Brandenburg und den Unternehmerverbänden der Region vergeben wird, ist mit je 10 000 Euro dotiert. Die beiden Teams hatten sich mit ihren Businessplänen gegen mehr als 680 Gründer durchgesetzt.

Die Baukind-Geschäftsführerinnen Nathalie Dziobek-Bepler und Lilia Kleemann wurden am Mittwochabend für den ersten Platz in der Kategorie Service ausgezeichnet. Sie planen seit einem Jahr den Neu- oder Umbau von Kindertagesstätten. Bislang haben die Architektin Dziobek-Bepler und die Designerin Kleemann neun Projekte umgesetzt, in denen sie alle Schritte von der Immobiliensuche über die Einrichtung, die Ämterkoordination bis zum Förderantrag übernehmen.

„Dieser Wettbewerb kommt wie gerufen“, sagt Kleemann. Das junge Unternehmen musste noch keine Werbung für sich machen und hat jetzt schon mehr Anfragen, als es umsetzen kann. Der Wettbewerb sei auch Gelegenheit gewesen, die Idee auf Herz und Nieren zu prüfen, so Kleemann. Demnächst arbeitet eine Architektin zusätzlich bei Baukind mit. „Das war erst im Plan für das zweite Geschäftsjahr vorgesehen“, sagt Kleemann.

In der Kategorie Technology siegte mit Beam-Connect ein Brandenburger Unternehmen, das Systeme zur drahtlosen, Übertragung hoher Datenmengen baut. Zudem wurde ein Sonderpreis für Nachhaltigkeit vergeben. Die Auszeichnung über 2000 Euro ging an die Firma Greenstorming für ihr Konzept zu nachhaltigem Veranstaltungsmanagement. cof

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben