Wirtschaft : Kompetenzzentrum Wasser geht an den Start

opp

Die Gründung des Kompetenzzentrums Wasser Berlin (KWB) als gemeinnützige GmbH wurde am Mittwoch vollzogen. Bis zuletzt hatte es offene Fragen zwischen den Gesellschaftern der Berlinwasser-Gruppe, Vivendi Water, Technologiestiftung Berlin und der Technischen Universität (TU) gegeben. Mit der Gründung der GmbH sei "ein weiterer Schritt" zur Stärkung des Standortes Berlin im wachsenden Weltmarkt für Wasser getan, sagte der Leiter des Forschungszentrums, Olivier Pascal. Das Zentrum für Wasserforschung, das derzeit zehn Wissenschaftler beschäftigt, soll das Know-How in Berlin bündeln und Forschung und Wirtschaft besser vernetzen. Es war im Rahmen der Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe bereits vor gut einem Jahr informell ins Leben gerufen worden. Vivendi hatte sich verpflichtet, innerhalb von zehn Jahren 100 Millionen Mark in die Entwicklung neuer Technologien in Berlin zu investieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben