Wirtschaft : Konjunktur in Europa kommt nicht in Schwung

-

(HB). Mit einem Aufschwung ist vorerst nicht zu rechnen. Das signalisiert der HandelsblattEurokonjunktur-Indikator, der im März den dritten Monat in Folge stagniert hat. „Es fehlt an jeder Dynamik“, sagt der Münsteraner Ökonomie-Professor Ulrich van Suntum, der das Barometer berechnet. „Man wird froh sein können, wenn die im ersten Halbjahr leicht ansteigende Entwicklung in der zweiten Jahreshälfte nicht wieder kippt“, sagte er. Der Handelsblatt-Eurokonjunktur-Indikator läuft der Entwicklung drei Monate voraus und signalisiert für Juni ein Wachstum von 1,2 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr dürfte das Bruttoinlandsprodukt in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres um je 1,2 Prozent wachsen. Die jüngst veröffentlichen neuen Wirtschaftsdaten haben sich fast ausnahmslos verschlechtert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben