Wirtschaft : Konjunktur kommtnur langsamin Fahrt

Berlin (Tsp).Die deutsche Wirtschaft kommt nach Einschätzung des Bundeswirtschaftsministeriums so langsam in Fahrt.Im ersten Quartal sei das Bruttoinlandsprodukt voraussichtlich um real rund 0,5 Prozent gewachsen.Dies sei ein gutes Ergebnis, da der Winter die Wirtschaft stärker als üblich behindert habe und die Zahl der Arbeitstage zu diesem Jahresbeginn besonders gering gewesen sei, heißt es Monatsbericht des Ministeriums für Mai.Neben den Exporten dürften auch die Investitionen deutlich zugenommen haben.Im zweiten Quartal dürfte das Wachstum daher höher ausfallen. "Damit hat sich bestätigt, daß die Unterbrechung der wirtschaftlichen Expansion im letzten Jahresviertel 1996 kein Anzeichen für eine neuerliche Wachstumsschwäche war", folgert das Rexrodt-Ministerium.Das Wachstum werde allerdings weiterhin durch die Exporte getragen, während die Inlandsnachfrage schwach bleibe.Getrübt werde das Bild ferner durch die Krise am Bau.Im Vergleich zum Vorjahresquartal habe die Bauproduktion in den ersten drei Monaten um 10,5 Prozent niedriger gelegen.Die Lage auf dem Arbeitsmarkt bleibe äußert schlecht.Besonders dringend seien daher Reformen im Steuer- und Sozialsystem, meint das Wirtschaftsministerium.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben