Konjunktur : Regierung will Wachstumsprognose erhöhen

Die Bundesregierung will ihre Wachstumsprognose für das kommende Jahr nach oben korrigieren. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos mahnte die Regierung unterdessen, ihre Reformpolitik fortzusetzen.

Hamburg - "Die Stimmung ist so gut wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr", schreibt Glos (CSU) in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung "Bild am Sonntag". Hunderttausende bekämen einen Job und eine Zukunftsperspektive, die bisher auf die Hilfe anderer angewiesen gewesen seien. Deshalb rechne er damit, dass die amtliche Wachstumsprognose von 1,4 Prozent im Januar nochmals erhöht werde.

Glos mahnte die Regierung, ihre Reformpolitik fortzusetzen. Das Land brauche Reformen, "die den Bürger spürbar entlasten". Gleichzeitig müsse der Staat an den richtigen Stellen sparen, "damit die Bürger mehr von dem behalten können, was sie sauer verdient haben". Die Steuererhöhung zum 1. Januar müsse absolute Ausnahme bleiben, beteuerte der CSU-Minister. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar