Konjunktur : Wirtschaft überraschend positiv gestimmt

Entgegen der einhelligen Erwartungen der Experten, hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im März überraschend verbessert. Der Ifo-Index legte im Vergleich zum Vormonat leicht zu, viele Firmen planen Einstellungen.

MünchenDer Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung stieg von 104,1 auf 104,8 Punkte. Die Ergebnisse deuteten darauf hin, dass die Konjunktur in Deutschland mit Jahresbeginn an Schubkraft gewonnen habe, sagte Ifo-Chef Hans-Werner. Experten hatten wegen des anhaltend schwachen Dollar und der hohen Ölpreise mit einem Rückgang des Ifo-Index gerechnet, der als wichtigstes Stimmungsbarometer der deutschen Wirtschaft gilt. Es gab jedoch den dritten Anstieg in Folge.

Im März beurteilten die befragten Firmen vor allem ihre aktuelle Geschäftslage besser als im Februar. Der entsprechende Index stieg von 110,3 auf 111,5 Punkte. Auch die Erwartungen für das kommende halbe Jahr hellten sich geringfügig von 98,2 auf 98,4 Punkte auf, wozu trotz des hohen Eurokurses auch das Exportgeschäft beitragen soll.

Angesichts der guten Geschäfte wollen die Firmen die Zahl der Beschäftigten in den nächsten Monaten weiter steigern. Das Ifo Institut für Wirtschaftsforschung befragt monatlich rund 7000 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Groß- und Einzelhandel nach ihren Einschätzungen zur derzeitigen Geschäftslage und ihren Zukunftsaussichten. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben