Konjunktur : Zahl der Erwerbstätigen gestiegen

Die gute Konjunktur im Frühjahr hat auch für mehr Arbeitsplätze gesorgt: Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland stieg von April bis Juni um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Wiesbaden - 185.000 Menschen fanden in diesem Zeitraum einen Job, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit setzte sich die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, die bereits in den ersten Monaten des Jahres begonnen hatte, weiter fort: Auch im Vergleich zum ersten Quartal legte die Zahl der Erwerbstätigen von April bis Juni zu, und zwar saisonbereinigt um 0,3 Prozent. Aufgrund des langen Winters habe sich die Frühjahrsbelebung teilweise ins zweite Quartal hinein verlagert, erklärte das Statistische Bundesamt. Neben der konjunkturellen Erholung dürfte sich auch die Fußballweltmeisterschaft günstig auf den Arbeitsmarkt ausgewirkt haben.

Allerdings ist die positive Entwicklung nicht branchenübergreifend, wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte. Im produzierenden Gewerbe einschließlich dem Baugewerbe etwa seien im zweiten Quartal weiter Arbeitsplätze gestrichen worden, im Dienstleistungsgewerbe dagegen entstanden neue Jobs. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben