Wirtschaft : Konsumflaute und Billigimporte

-

Der Markt für Haushaltsgeräte ist stark umkämpft . Denn mit Waschmaschinen, Küchen und Wasserkochern können die Hersteller kein großes Wachstum erzielen. Im Gegenteil: Der Absatz der so genannten weißen Ware in Europa stagniert . Gleichzeitig drängen immer mehr Billiganbieter auf den Markt und bringen die etablierten Marken in Bedrängnis . Den größten Marktanteil hält SiemensBosch. Fast ein Drittel des westeuropäischen Markts wird noch von Kleinstmarken abgedeckt. Der Trend zum Günstigen hat mittlerweile auch Hersteller wie Miele, die seit Jahrzehnten auf hohe Qualität bei entsprechend hohen Preisen gesetzt haben, zum Nachdenken gebracht. Die Folge: Auch die Produktion von Haushaltsgeräten wandert langsam in Billiglohnländer ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben