Kreditantrag : KfW gibt Porsche noch eine Chance

Porsche darf noch hoffen: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hat den Sportwagenhersteller aufgefordert, seinen Kreditantrag nachzubessern.

Stuttgart"Das werden wir schnell tun", sagte ein Porsche-Sprecher. Porsche hatte Anfang Juni bei der KfW ein Darlehen über 1,75 Milliarden Euro beantragt. In der vergangenen Woche war bekanntgeworden, dass die Förderbank diesen Antrag zunächst abgelehnt hat.

Die KfW hatte am Freitag in einem Vorentscheid gegen den umstrittenen Kredit votiert, die endgültige Entscheidung trifft hingegen voraussichtlich die Bundesregierung bis Anfang Juli. Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hatte in einem Zeitungsinterview am Wochenende gesagt, Porsches "Chancen auf eine positive Entscheidung sind durch das negative Votum der KfW objektiv geringer geworden". Eine mit den KfW-Verhandlungen vertraute Person hatte gesagt, der Kreditantrag von Porsche sei derzeit "nicht tragfähig".

Porsche benötigt dringend finanzielle Hilfe, weil sich das Unternehmen hoch verschuldet hat bei dem Versuch VW zu übernehmen. Eine weitere Option könnte ein Einstieg des Emirats Katar bei den Stuttgartern sein. Die Gespräche laufen noch, es ist die Rede von einer mindestens 25-prozentigen Beteiligung. Den Konzern drücken neun Milliarden Euro Schulden.

Am Wochenende kursierte das Gerücht, auch Daimler sei an einem Einstieg interessiert. Die Gespräche zwischen Daimler und Porsche befänden sich in fortgeschrittenem Stadium, berichtete das manager magazin unter Berufung auf Finanzkreise. Daimler könnte mit Hilfe einer Kapitalerhöhung Porsche-Aktien übernehme oder Daimler erhält ein Paket VW-Optionen von Porsche. Eine offizielle Bestätigung gab es jedoch noch nicht.

Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer glaubt jedoch nicht an den Einstieg: "Daimler braucht das Geld selbst."

ZEIT ONLINE, dpa, sp

0 Kommentare

Neuester Kommentar