KURZ UND KNAPP : Die Fördermöglichkeiten

Das Sonderprogramm der Bundesarbeitsagentur (BA) zur „Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter Älterer in Unternehmen“ (WeGebAU), soll eine Anschubfinanzierung für die Weiterbildung in kleineren und mittleren Unternehmen darstellen. Dabei bekommen die Teilnehmer ihre Lehrgangskosten teilweise erstattet.

Der Bildungsgutschein berechtigt zur Teilnahme an ausgewählten Weiterbildungsprogrammen. In der Regel wird er von der Agentur für Arbeit nur für Menschen ausgestellt, die arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Interessierte müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens drei Jahre gearbeitet haben.

„Aufstiegsweiterbildungen“ werden durch das Meisterbafög und das Weiterbildungsstipendium gefördert, eine Mischung aus Unterhaltszuschuss und zinsfreiem Darlehen.

Eine bezahlte Freistellung ist der Bildungsurlaub. In Berlin werden fünf Tage im Jahr gewährt, die Kosten sind selbst zu tragen. juj

0 Kommentare

Neuester Kommentar