LADENHÜTER : LADENHÜTER

Neun Dollar pro Blackberry-Aktie in bar bietet die Investorengruppe um Fairfax Financial Holdings. Der Smartphone-Hersteller hat bis zum 4. November Zeit, eine höhere Offerte einzuholen, während Fairfax bis dahin die

Bücher prüfen kann. Vor Bekanntwerden des Gebots hatte die Aktie erheblich gelitten. Anlass waren Aussagen zum zweiten Geschäftsquartal. Der Konzern warnte, dass im Vierteljahr per Ende August voraussichtlich ein Betriebsverlust von einer Milliarde Dollar anfiel. Als Grund nannte Blackberry Abschreibungen, weil das seit Jahresanfang verfügbare Z10-Smartphone sich schlecht verkauft. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben