Wirtschaft : Lage der Betriebe im Osten stabilisiert sich

BERLIN (mhm/HB/Tsp).Unmittelbar vor den an diesem Montag stattfindenden Beratungen mit den Länderministern hat die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS) eine vorsichtig optimistische Zwischenbilanz der wirtschaftlichen Entwicklung ehemaliger Treuhandbetriebe in den neuen Bundesländern gezogen.Acht Jahre nach der deutschen Einheit sieht sie eine "nachhaltige Tendenz zur Konsolidierung" bei den rund 6300 vollständig oder teilweise privatisierten früheren Treuhandfirmen.Bei Produktivität und Exportstärke lägen die Firmen zwar noch unter dem westdeutschen Niveau, aber über dem ostdeutschen Durchschnitt.Ihre Ertragslage entwickle sich positiv, während die Investitionen zurückgingen, was nach den hohen Ausgaben der vergangenen Jahre erwartet worden war.Bei den Beratungen mit dem Ausschuß für Angelegenheiten der neuen Länder an diesem Montag wird es vor allem um den Stand der Aufgabenerfüllung und die weitere Zukunft der BvS gehen.

Als positive Überraschung wird in der BvS vermerkt, daß die Sorgen vor einem drastischen Stellenabbau nach dem Ende der vertraglich fixierten Arbeitsplatzgarantien offenbar unbegründet waren.Zum Jahresende ist für rund 90 Prozent der - allerdings meist kleineren - Ex-Treuhandunternehmen diese vertragliche Bindungsfrist ausgelaufen.Dennoch planen nach einer neuen Umfrage des Berliner Söstra-Instituts lediglich 30 Prozent der Firmen einen Stellenabbau.Weitere 30 Prozent wollen dagegen die Arbeitsplatzzusagen ausweiten, während 40 Prozent sie stabil halten wollen.Die Umfragedaten zeigen aber, daß der Arbeitsplatzabbau nicht gestoppt ist.Nach 789 000 Beschäftigten 1996 lag die Mitarbeiterzahl zum 1.Januar 1999 bei 656 000.1999 wird noch der Abbau von 16 000 Stellen erwartet, im Jahr 2000 könnte er aber ein Ende finden.Im verarbeitenden Gewerbe sei dann sogar mit einem Nettozuwachs zu rechnen.



Etwa jeder sechste frühere Treuhandbetrieb bezeichnete in der Umfrage seine Ertragslage für 1998 als gut, jeder zweite nannte sie befriedigend.Dagegen bewertet ein Drittel der Firmen die Ertragslage als mangelhaft - vor allem kleinere Firmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben