LAPTOPS : LAPTOPS

Die Bestandteile eines Laptops, das in Deutschland verkauft wird, kommen aus der ganzen Welt. Der Großteil von ihnen wird in Fernost gefertigt.

Entwickelt werden die Laptops etwa von Dell in Austin/Texas und Taiwan. Das Kupfer, das für Kabel und Computer-Chips benötigt wird, kommt aus Chile. Kobalt, Kupfer und Nickel werden in der Republik Kongo gewonnen. Das Gold, das beispielsweise in Mikroprozessoren und Speicherkarten eingeht, stammt überwiegend aus China. Rund neun Prozent des weltweiten Goldvorkommens werden in elektronischen Geräten verarbeitet. Aus China wird auch das Plastik geliefert für das Gehäuse.

Die Displays lässt Dell in Korea oder

Taiwan
fertigen, den Arbeitsspeicher in Korea. In China werden Ladegeräte, das Gehäuse und die Akkus hergestellt. Auch die Hauptplatine, das Motherboard, kommt meist aus China oder aus Taiwan. Die Einzelteile werden dann per Schiff oder Lastwagen, selten per Flugzeug, nach Lodz in Polen gebracht. Dort schließlich werden die Laptops für Europa zusammengebaut. jba

Grafiken: Fabian Bartel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben