Wirtschaft : Lazio Rom - Finanzinstitut rät "Halten"

Lazio Rom (Wertpapierkenn-Nummer 913 819) ist im Mai 1998 als erster italienischer Verein an die Börse gegangen. Der von seinem Mehrheitseigner Cragniotti geführte Erstligist gab in den letzten Jahren fast 100 Millionen Mark für neue Spieler aus. Der sportliche Erfolg blieb zunächst aus, was sich im Aktienkurs niederschlug. Der diesjährige Erfolg mit Platz zwei der Liga und dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger brachte aber auch den Umschwung an der Börse. Der Umsatz stieg in den vergangenen Jahren von 39 auf 62 Millionen Euro und soll bis 2001 127 Euro erreichen. Für dieses und das nächste Jahr werden Überschüsse um 20 Millionen Euro erwartet. Dazu soll auch ein Anstieg der Sponsorengelder beitragen. Das Finanzinstitut Caboto SIM rät zum Halten der Aktie.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben