Wirtschaft : Lebensart global networks AG - Die Hotelgruppe setzt auf das Internet

map

Für konservative Anleger klingt es merkwürdig innovativ: Das Augsburger Jung-Unternehmen Lebensart global networks AG macht Lifestyle E-Commerce-fähig. Analysten siedeln die Lebensart-Aktien zwischen Lifestyle und Technologie an. Dahinter steht ein bislang einzigartiges Konzept im Tourismus, basierend auf den Säulen Hotels, Reisen, Medien und Technologie. Wenn die Lebensart global networks AG zum 3. Mai ihre nächste Kapitalerhöhung anstrebt und an der Bayerischen Börse vom Freiverkehr in den "Prädikatsmarkt Select" wechselt (er baut auf dem geregelten Markt auf), sollen vor allem ausländische Investoren stärker angesprochen werden. Die Aktien, im Dezember zum Start mit 10,25 Euro bewertet, haben sich bereits mehr als verdreifacht.

1987 gründete der Reiseverkehrskaufmann Claus Sendlinger das Co-Ordinates Reisebüro in Augsburg, das heute als Incentive-, Sport- und Eventagentur fungiert. 1991 rief er mit seinem heutigen Vorstandskollegen Peter Schweitzer den Geschäftsbereich Hotels mit der Design-Hotels Marketing Service GmbH ins Leben. Anfang 1999 zählte Lebensart erst 55 Hotels unter seinem Dach, Anfang 2000 sind es bereits 220. Diese schnelle Expansion ging einher mit einer Beteiligung an dem unabhängigen Start-Up-Unternehmen ResExpress in Berkeley, USA. Lebensart übernimmt gerade in diesen Tagen mit 50,2 Prozent die Mehrheit. ResExpress bildet die technologische Basis für die Zukunft von Lebensart. Die Amerikaner entwickelten das weltweit erste web-basierte Verfügbarkeitsmanagement. Damit kann jeder Hotelier, der einen ganz normalen Internetanschluss besitzt, online rund um die Uhr alle verfügbaren Zimmer in einem Server abrufen und steuern - und die Gruppe Lebensart damit die Vertriebskosten für senken. Bereits lagert Lebensart auch den Druck seiner Hotelkataloge und Lifestyle-Broschüren aus, das Unternehmen produziert und lizensiert eigene Musik-CDs und bastelt an einem virtuellen Reisemagazin, wo Restauranttipps gegeben werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben