LICHTSCHUTZFAKTOR : Raus aus der Sonne

Jede Haut hat eine individuelle Eigenschutzzeit, in der sie Sonnenstrahlung abwehren kann, ohne rot zu werden. Mit Sonnencreme kann man diese Zeitspanne verlängern. Wie lange das Sonnenbad höchstens sein sollte, gibt der Lichtschutzfaktor auf der Verpackung an. Ein Wert von 30 bedeutet, dass man die Sonnenstrahlung 30 Mal länger ungefährdet aushält als ohne Schutz. Fühlt sich die Haut ohne Creme nach zehn Minuten gereizt an, kann man mit Lichtschutzfaktor 30 also 300 Minuten in der Sonne bleiben. Hautärzte empfehlen jedoch, spätestens nach zwei Dritteln der erlaubten Zeit in den Schatten zu wechseln und Kleidung überzuziehen. Der angegebene Lichtschutzfaktor bezieht sich nur auf UVB-Strahlen. Die getesteten Mittel schützen aber auch vor der langwelligeren UVA-Strahlung. Die hierfür verwendeten Filtersubstanzen können gelbliche Flecken auf der Kleidung hinterlassen. Daher wird empfohlen, nach dem Eincremen kurz mit dem Anziehen zu warten. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben