Wirtschaft : Liebesnächte im Deluxe-Zimmer und Rondò Veneziano Was man außer Blumen noch schenken kann

Daniel Rhee-Piening

Der Valentinstag ist zwar der beste Tag im Kalender des Blumenhändlers. Aber es gibt viel mehr zu verschenken als „nur“ Blumen. Ähnlich wie an Weihnachten oder zum Geburtstag steht das Parfüm ziemlich hoch im Kurs. Die Parfümerie-Kette Douglas hat sich auf den 14. Februar vorbereitet. Unter der Überschrift „Traumpreise für Traumpaare“ bietet Douglas Parfüms für sie und ihn an: etwa „Joop femme“ oder „Joop homme“ (jeweils 22,95 Euro). Teurer ist das Duft-Paar von Lancôme. „Miracle" (80 Euro) und „Miracle Homme" (34,95 Euro). Gut parfümiert könnten die Liebenden dann zu einem romantischen Valentins-Essen aufbrechen. Die Restaurants in Berlin und Umgebung empfehlen – wie an jedem anderen Tag auch – einfach anzurufen und einen Tisch zu reservieren.

Wer nach dem Essen sein Haupt in einer anderen Umgebung betten will, für den bieten einige Hotels Valentins-Pauschalarrangements an. Das art’otel Berlin City Center West etwa: eine Übernachtung, Frühstücksbuffet, eine Flasche Sekt zur Begrüßung auf dem Zimmer und ein Dinner zum Gesamtpreis von 140 Euro (Tel: 030/887 77 70). Wer es ruhiger mag: In Zossen liegt das Hotel Berlin. Das Hotel im Landhausstil bietet zwei Übernachtungen in der Valentins- oder der Hochzeitssuite, ein Langschläferbuffet und ein romantisches Candle-Light-Dinner (Gesamtpreis 150 Euro/Tel.: 0331/200 47 47).

Eine besondere Alternative bietet das Westin Grand Hotel in Dresden zum Valentinstag: den elbflorentinischen Karneval. Ein erlesenes Menü, Catwalks in historischen Kostümen, ein großes Feuerwerk im Bellevuegarten am Elbufer und schließlich Tanz bis in den frühen Morgen lauten die Programmpunkte. Wer am nächsten Morgen fit ist, kann ein Konzert des Rondò Veneziano genießen. (Preis für drei Nächte im Deluxe-Zimmer, kostenfreies Frühstücksbuffet und Minibar, Karten für den Karneval und Rondò Veneziano 396 Euro pro Person, Tel.: 0351/805 17 33). Klassische Ziele für Verliebte hat auch das Online-Reisebüro Expedia.de im Programm. Ein Pauschal-Arrangement im Hotel Pavillon Opéra in Paris gibt es ab 345 Euro pro Person inklusive Flug oder im „Cinderella“ in Rom für 438 Euro pro Person inklusive der Flugtickets.

Wellness in der Steintherme

Natürlich kann man den Tag auch nutzen, um sich und seinen Partner wieder in Form zu bringen. Der Tourismusverein Berlin Köpenick-Treptow bietet eine „Dankeschön-Tour“ zum Valentinstag. Mit dem Bus geht es um 8 Uhr vom S-Bahnhof Köpenick zur Steintherme Belzig. Dort angekommen, gibt es zunächst Wellness pur. Danach folgt eine Führung durch die mittelalterliche Burg Eisenhardt. Am Nachmittag gibt es anschließend Kaffee und Kuchen im Burghotel-Restaurant. (Preis pro Person 38 Euro/Tel.: 030/655 75 50/51).

Wer nicht nur am 14. Februar über die Liebe nachdenken und sich Anregungen holen will, der kann das Buch „Love Letters“ verschenken. Tausende folgten im vergangenen Jahr dem Aufruf des Aktionskünstlers HA Schult und schickten ihm Liebesbriefe. Am alten Postfuhramt in der Oranienburgerstraße in Berlin erschuf Schult daraus das „Denkmal der Gefühle". Nun gibt es die Liebesbriefe als Buch („Love Letters“, 1056 Seiten, Patmos-Verlag, ISBN: 3491724678, 29,90 Euro).

0 Kommentare

Neuester Kommentar