Wirtschaft : Litfaßsäule und Pferdeomnibus

-

Theodor Amadeus Litfaß war eigentlich Buchdrucker. Nachdem ihm in Paris Werbesäulen aufgefallen waren, errichtete er 1855 in Berlin die erste Litfaßsäule. Er durfte die Säulen kostenlos aufstellen, da er darauf auch die neuen Mitteilungen der Stadt plakatierte. Im deutsch-französischen Krieg 1870/71 durfte Litfaß als Erster Kriegsdepeschen an seine Säulen schlagen. Im Jahr 1919 wurde aus dem Geschäft mit den Informationssäulen das Berliner Anschlags- und Reklamewesen , abgekürzt Berek.

Parallel zur Entwicklung der Litfaßsäule wurde Werbung an Verkehrsmitteln eingeführt, erstmals 1869 an Pferdeomnibussen . In den so genannten goldenen 20er Jahren lief das Geschäft mit der Verkehrsmittelwerbung hervorragend. 1933 entstand aus mehreren kleinen Unternehmen die Vereinigte Verkehrs-Reklame (VVR) . Die VVR wurde ein Jahr später in die Berliner Verkehrs- Betriebe (BVG) eingegliedert. 1970 schließlich schlossen sich VVR und Berek unter dem Dach der BVG zusammen. Nach der Wende übernahm die VVR-Berek die Ostberliner Plakat- und Anzeigenwerbung GmbH Berlin (PAB) , indem ein Restitutionsanspruch geltend gemacht wurde. Nach eigenen Angaben beschäftigt die VVR-Berek gegenwärtig 83 Mitarbeiter . alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben